Unsere Musik steht für Naturverbundenheit. Es gibt nichts das nicht in den Kreislauf der Natur inbegriffen ist. Es gibt unendlich viele Perspektiven der selben einen Realität die uns umgibt, durchströmt - die wir mit unseren Gedanken und unserem Handeln immer wieder neu erschaffen und beeinflussen.

Kerbenok wurde im Winter 2000 gegründet. Mit der Hilfe von Freunden nahmen wir 2003 unsere erste Demo auf. 2004 trafen wir die Vorbereitungen für "Auf wilden Pfaden/Im Einklang der Gewalten" (DoCD 05), die trotz dreimaligem Scheitern im Sommer 2005 fertig gestellt wurde. 2006 mußte sich die Band für ein Jahr trennen. Seit Dezember 2006 haben wir an der MCD "Der Erde entwachsen (Gewollte Wunden)" gearbeitet. Die MCD ist auf Northern Silence Productions im März 08 wiederveröffentlicht worden.

Während den Aufnahmen zu "Auf wilden Pfaden/Im Einklang der Gewalten" organisierten wir das „Av is og ild - Metal Fest 2004" in Bad Segeberg, wo wir das erste mal neben bands wie Drautran, Hagal and Helrunar live aufgetreten sind. Das Festival war ein großer Erfolg und fand wiederholt 2005 und 2007 mit unter anderem bands wie Negura Bunget oder Månegarm statt.

Nach dem "Av is og ild - 2005" trennte sich die Band für ein Jahr. Während dieses Jahres verließ Marc (Bass) die Band. Wir (Stefan und Christopher) kamen jedoch wieder zusammen um an der MCD "Der Erde entwachsen (Gewollte Wunden)" zu arbeiten, die im März 2007 aufgenommen und erstmalig auf dem "Av is og ild - 2007" veröffentlicht wurde.

Bei den Aufnahmen der MCD wurde Kerbenok durch die Session Musiker Amir (Gong) und Marco (Flöte, Percussion) unterstützt, die ebenfalls auf dem Auftritt beim "Av is og ild - 2007" sowie einer kleinen Tour mit Odeon anwesend waren. Nach dem "Av is og ild - 2007" arbeiteten wir an dem aktuellen Album "o".

Seit Juni 2008 lag die Band wiederholt auf Eis da Stefan für ein Jahr ein Auslandsstudium auf Island absolvierte. Kerbenok wird sich erneut im August 2009 zusammen finden um ein weiteres Album aufzunehmen.